top of page

Gentleman & Princess

Juliane & Henrik | Jagdschloss Graupa & Schlosscafé Pirna

Brautpaar über den Dächern von Pirna

Auch diese Hochzeit verdient unbedingt einen Blog auf meiner Seite. Sie war schon lange geplant und auch verschoben. Aber was will man machen - in der vergangenen Zeit war es eben nicht so einfach. Nun war es aber endlich soweit und Juliane und Henrik konnten sich trauen.

14 Stunden Reportage, also das volle Programm, durfte ich das Brautpaar begleiten.


Die Akkus geladen, die Speicherkarten leer - voll motiviert konnte ich am Samstag früh mit dem Backstage-Brautstyling beginnen. Dabei möchte ich mich unbedingt bei dem Friseurteam Rabunzel für die Zusammenarbeit bedanken, die mir erst die vielen schönen Aufnahmen der Braut in der eigens für das Brautstyling eingerichteten Brautlounge möglich machten.



Klar war mir natürlich, dass es auch dieses Mal wieder eine zeitliche Herausforderung werden würde, aber wir haben es gerockt. Nachdem alles im Kasten war, ging es zur Trauung in das Jagdschloss Graupa, wo bereits der Bräutigam und die „Brautjungfern“ warteten.



Nach der romantischen Trauung gab es für alle einen Sektempfang auf dem Schlosshof.

An der riesigen Eiche, welche im Schlosspark steht, wurden traditionell Wunschbänder an die Eichenzweige gebunden. Fotografisch gab es für mich wieder eine Menge kniffliger Situationen zu bewältigen: auch dieses Shooting fand lichttechnisch gesehen zur ungünstigsten Zeit statt. Und deshalb hieß es: „Lass dir was einfallen“.



Danach ging es mit dem Auto nach Pirna: hoch über die Stadt zum Schlosscafé. Hier gab es nochmal ein großes Hallo mit allen Gästen – mit Sägen und Tortenanschnitt.

In der Location bin ich im Übrigen sehr gerne: erstens sind die Betreiber sehr professionell und sympathisch, zweitens ist der Blick über die Stadt Pirna traumhaft schön, und zu guter Letzt ist die Location schön hell und lichtdurchflutet.



Zum zweiten Shooting entführte ich erst das Brautpaar nochmal kurz an einen angrenzenden Laubengang, den ich mit seinen Glasflächen und Betonsäulen sehr interessant finde. Zuvor jedoch machten wir noch ein kurzes Mädels- und Jungsshooting - jeweils mit Braut und Bräutigam.



Der DJ heizte noch richtig ein und eine Feuershow gab es auch noch, bei der ich noch viele spektakuläre Aufnahmen machen konnte.



Das Abschiedsbild entstand dieses Mal über den Dächern der Stadt, in dem ich das Brautpaar nochmal so richtig zum „Leuchten“ brachte. Dieses Bild eröffnet auch diese Hochzeitsreportage.


Ich möchte mich für die Freigabe der Bilder bei den Hochzeitsgästen, vor allem bei den Jungs und Mädels, bedanken.

Und zum Schluss natürlich vielen Dank für das große Vertrauen, liebe Juliane und lieber Henrik, dass ich euer Fotograf sein durfte.


Viele liebe Grüße Thomas, euer TS Fotoevents Pirna

Comments


bottom of page